Eine saubere Sache – das Bidet

von Olga Bogdanowski
Veröffentlicht am 23.Februar 2016 /

Bidet Duravit Me-By-Starck

Sind wir ein Volk von Bidet-Muffeln? Zwar steigen die Verkaufszahlen, das Bidet aber ist neben deutschen Toiletten längst kein Standard. Dabei liegen die Vorteile auf der Hand: Wasser reinigt deutlich gründlicher als Papier. Bidets sind also hygienisch – und fördern die Gesundheit. Die Umwelt schonen sie auch. Denn die Herstellung von Toilettenpapier frisst Holz, Wasser und Energie in enormen Mengen.

Einen kleinen Einblick in die deutsche Bidet-Befindlichkeit liefert Google. In den TOP 10 der Treffer für den Suchbegriff „Bidet Nutzen“ finden sich gleich sechs Beiträge mit Anleitungen. Es besteht offenbar Erklärungsbedarf, wie man ein Bidet nutzt – und welchen Nutzen Bidets bieten. Auf die Anleitung sei an dieser Stelle verzichtet. Aber widmen wir uns der Frage: Welche Gründe sprechen für das Bidet?

Hygienische Gründe sprechen für Bidets

Bidets sind eine saubere Sache. Das wird deutlich, wenn man sich die Struktur der Haut mit ihren kleinen und kleinsten Fältchen vor Augen führt. Selbst feuchtes Toilettenpapier kommt da nicht überall hin, Wasser aber sehr wohl. Hautärzte raten daher zu feuchter Reinigung, weil Keime so am besten zu entfernen sind. Das gilt insbesondere bei Verletzungen und Beschwerden an den empfindlichen Schleimhäuten.

Ladydusche sorgt für hygienische Erfrischung

Frauen nutzen Bidets deutlich häufiger als Männer. Komfortfunktionen wie die Ladydusche erfrischen – und sorgen für ein beruhigendes Gefühl. Denn das Bidet schafft sichere Hygiene.

Moderne Bidets reinigen mit Wasserstrahl

Bidets reinigen gründlich und sanft mit frischem Wasser. Bei modernen Bidets strahlt das Wasser aus einer Duschdüse. Das ist deutlicher hygienischer als klassische Bidets, bei denen das Wasser mit der Hand aus dem Becken geschöpft werden muss. Darüber hinaus unterscheiden sich Bidets vor allem im Design und in einer Vielzahl von Komfortmerkmalen.

Bidets für das kleine Bad

Das Bidet aus der Designlinie Derby von Vigour passt mit seinem zeitlosen Design in nahezu jedes Badkonzept. Als wandhängendes Bidet eignet es sich darüber hinaus fürs Gäste-WC.

Auch das Bidet Nexo von Roca ist für kleine Bäder ausgelegt. Es ist kompakt, schön und klein: Designer Antonio Bullo hat diesem Bidet Moderne eingehaucht. Das bodenstehende Bidet der Subway 2.0-Kollektion von Villeroy & Boch ist ein Blickfang mit sanft geschwungenen Linien. Mit der Oberflächenversiegelung CeramicPlus ist dieses Bidet besonders pflegeleicht.

Toilettendeckel mit Bidet-Funktion

Viele Hersteller bieten inzwischen Bidet-Toilettendeckel, die für perfekte Toiletten- und Intimhygiene sorgen. Mit diesen Bidet-Aufsätzen wird das WC im Handumdrehen zum Dusch-WC. Das Modell Eli von Axent schafft optimalen WC-Komfort - mit Sitzheizung, diversen Strahlarten, Fernbedienung und programmierbaren Nutzerprofilen. So wird das WC zu einen wunderbaren Ort, den man so schnell nicht mehr verlassen möchte.

Auch das Dusch-WC Set 4000 von Geberit lässt sich im Handumdrehen auf jedes handelsübliche WC montieren. In der Version 5000 neutralisiert dieser Bidet-Sitz sogar unangenehme Gerüche. Ein oszillierender Wasserstrahl sorgt für besonders angenehme und frische Hygiene.

Bidet-Beratung bei Elements

Vor der Anschaffung eines Bidets sollten Sie wichtige Fragen klären: Passt das Bidet tatsächlich in die Badgestaltung? Sind die notwendigen Ab- und Zuläufe vorhanden oder mit vertretbarem Aufwand zu schaffen? Antworten auf diese – und alle anderen Fragen zur Badplanung – geben die Badexperten von ELEMENTS. Unsere Ausstellungs-Mitarbeiter garantieren im Team mit dem Sanitär-Handwerker, dass Sie bei der Badplanung ohne Umwege den einfachsten Weg zum optimalen Bad finden. Kommen Sie einfach vorbei. Wir beraten Sie gerne.

Ausgezeichnete Bäderwelten