Entschlacken mit Superfoods: Detox Matcha Body-Whip

von Olga Bogdanowski
Veröffentlicht am 29.Mai 2017 / Bad

Grüner Tee gehört zu den echten Juwelen unter den Superfoods. Pulverisiert wird er zu Matcha oder zu „grünschäumender Jade“, wie die Japaner ihn gerne nennen. Aufgrund seiner wertvollen Inhaltsstoffe zählt Matcha-Tee zu den ältesten Heilmitteln der Welt. Das Pulver hat eine leuchtend grüne Farbe und enthält aufgrund seiner konzentrierten Konsistenz 137 x mehr Antioxidantien als die gleiche Menge an grünem Tee. Eine Tasse Matcha entspricht im Vergleich zehn Tassen grünem Tee. Die Liste an positiven Eigenschaften ist vielfältig: Matcha ist ein effektiver Fettverbrenner, entgiftet und hilft den Blutdruck zu regulieren. Gleichzeitig beruhigt er die Nerven, regt den Stoffwechsel an und eignet sich perfekt als Energiebooster.

Die im Matcha enthaltenen Antioxidantien schützen den Körper vor freien Radikalen und wirken so einer Schädigung der Zellen, Organe und des Gewebes entgegen. Deshalb eignet sich das grüne Wundermittel bestens zur Anti-Aging- und Detox-Anwendung. In Kombination mit ein paar ausgewählten ätherischen Ölen und Kakaobutter, lässt sich so eine luxuriös, natürliche Body-Whip herstellen, die Ihre Haut reichhaltig verwöhnt. Die Grüntee-Power sorgt nicht nur für softe, gepflegte Haut, sondern auch für weniger Fältchen und Dellen.

Sie benötigen:

  • 40 gr Kakaobutter
  • 20 gr Kokosöl
  • 20 gr Pflanzenöl Ihrer Wahl (z. B.: Mandelöl)
  • 1 gr TL Matchapulver
  • 1/ 2 TL Vitamin E
  • 10 Tropfen 100% ätherisches Öl Wacholder (entschlackt, nicht für Schwangere geeignet)
  • 10 Tropfen 100% ätherisches Öl Bergamotte Bergaptenfrei
  • 10 Tropfen 100% ätherisches Öl Elemi
  • 5 Tropfen 100% ätherisches Öl Lavendel

Schritt1: Kokosöl und Kakaobutter erhitzen

Im ersten Schritt sollte das Kokosöl zusammen mit der Kakaoubutter im heißen Wasserbad zum Schmelzen gebracht werden. Sobald die beiden Zutaten flüssig sind, vom Herd nehmen und das Jojobaöl einrühren.

Schritt 2: Matcha und Öle hinzufügen

Als nächstes füllen Sie die Flüssigkeit in ein tiefes, nicht zu breites Gefäß und rühren das Matcha-Teepulver ein (am besten mit Schneebesen oder Handrührer). Danach die Flüssigkeit ca. zehn Minuten erkalten lassen und die ätherischen Öle und das Vitamin E hinzufügen. Anschließend im Kühlschrank ca. 30 Minuten erstarren lassen.

Schritt 3: Erkaltetes Mousse aufschlagen & umfüllen

Nach 30 Minuten können Sie die erkaltetete Creme mit einem Handmixer wie Schlagsahne aufschlagen. Danach muss das grüne Mousse für weitere 30 Minuten in den Kühlschrank. Im letzten Schritt wird die cremige Masse noch einmal aufgeschlagen bis ein schönes, fluffiges Mousse entsteht. Danach in ein luftdicht verschlossenes Gefäß geben und dunkel und kühl lagern. Im hübschen Weckglas mit kleiner Schleife eignet sich die Matcha Körpersahne auch hervorragend als Geschenk.

Hinweis: Wenn Sie frische Öle und Vitamin E verwenden, hält das Mousse so lange wie die Rohstoffe, die dafür benutzt werden. In diesem Falle sollte die Körpersahne innerhalb von 3-5 Monaten aufgebraucht werden. Die Konsistenz der Body-Whip ist übrigens sehr stark von der Umgebungstemperatur abhängig und im Winter dementsprechend fester als im Sommer. Wenn Ihnen der Matcha-Whip zu fest gerät, geben Sie einfach etwas mehr flüssiges Öl, z.B. Jojobaöl, hinzu. Sollten Sie die Body-Whip im Kühlschrank aufbewahren, müssen Sie zudem darauf Acht geben, diese mindestens 30 Minuten vor Gebrauch herauszunehmen.

Um einen nachhaltigen Effekt zu erwirken, sollte die Matcha-Detox Whip abends vor dem Zubettgehen aufgetragen werden. Gut in die gewünschten Stellen einmassieren undüber Nacht einwirken lassen. Damit Ihre Detox-Kur ihren Sinn und Zweck nicht verfehlt, sollten sie Ihre Haut nach Anwendung am nächsten Morgen zuerst möglichst heiß und danach kühl abbrausen. So vermeiden Sie, dass die ausgeschwemmten Schlacken Ihre Poren vergiften.

Ausgezeichnete Bäderwelten