COVID-19: Aktuelle Informationen

Kneippen: frisch und belebt durch den Sommer

von Olga Bogdanowski
Veröffentlicht am 25.Juli 2018 / Bad · Wellness

Macht Ihnen der launische Sommer zu schaffen? Mal kühl, mal schwül, mal Wolkenbruch, dann wieder stechende Sonne. Der Kreislauf schnauft, das Energie-Level liegt bei null? Dafür es gibt Abhilfe: Wasser, und zwar kaltes und nicht nur getrunken…

Vom berühmten Wasserheilkundler Sebastian Kneipp (1821-1897) haben wir ja alle schon gehört. Aber wie viele, ganz leicht umsetzbare Wasseranwendungen er der Welt hinterlassen hat, ist gemeinhin nicht so bekannt. Für die meisten brauchen Sie auch kein teures Kurhotel – es reicht Ihr Badezimmer, die freie Natur oder einfach ein kühler Brunnen.

Der sogenannte „Armguss“ zum Beispiel wirkt belebend und sagt sämtlichen Ermattungserscheinungen den Kampf an. Mit noch warmem Wasser (36 bis 38 Grad) geht’s in die erste Runde: von der Handaußenseite bis rauf zur Schulter, bis Fünf zählen und wieder retour. Es folgt der andere Arm und ab geht‘s in Runde zwei: jetzt aber mit kaltem Wasser, ca. 18 Grad. Danach wieder ein Durchlauf mit Warmwasser und abschließend noch eine kalte Anwendung. Einfach erfrischend!

Der "Schenkelguss" funktioniert ähnlich, lockert müde Beine und bringt wohltuende Kühlung an heißen Sommertagen. Bei ihm starten Sie vom Fuß an der Beinaußenseite aufwärts, halten ein paar Sekunden in der Leistengegend und wandern die Schenkelinnenseite wieder runter.

Auch fürs "Wassertreten", das wir gemeinhin als „Kneippen“ bezeichnen, braucht man nicht mehr als eine Badewanne, einen – naturgemäß kalten – Bach oder einen mitteltiefen Brunnen. Achten Sie darauf, dass Ihnen das (nicht mehr als 18 Grad) kalte Wasser bis unters Knie (aber nicht weiter) reicht und üben Sie sich im Storchengang. Ihr Kreislauf wird es Ihnen danken!

Super im Sommer ist auch "Tautreten": Einfach frühmorgens raus auf die Wiese und barfuß durchs nasse Gras laufen. Eine Wohltat für Kopf und Füße!

Sie sehen, Wasseranwendungen sind leicht gemacht. Wer sich für zuhause aber auch eine professionelle Lösung wünscht, holt sich über ELEMENTS einen professionellen Guss-Schlauch, etwa aus der Serie meTime_spa von Keuco.

Fotocredit: ©Keuco

Ausgezeichnete Bäderwelten