Oh du schöne Weihnachtszeit – Festtags-Upgrade für Ihr Bad

von Olga Bogdanowski
Veröffentlicht am 05.Dezember 2017 / Bad

Stimmungsvolle Beleuchtung dank Kerzenschein – während der besinnlichen Weihnachtszeit ein Muss

Advent, Advent ein Lichtlein brennt. Die ersten Türchen meines Adventskalenders sind geöffnet, der erste Glühwein genossen, der erste festliche Gassenhauer gesungen. Es lässt sich nicht mehr leugnen – Weihnachten liegt in der Luft.

Ich freue mich jedes Jahr sehr auf diese Dezemberwochen. Zu beobachten, wie sich die Straßen – ja, ganze Städte – in ihr Festgewand werfen, fasziniert mich schon seit Kindheitstagen. Jedes Haus putzt sich heraus, zeigt sich von seiner schönsten Seite. Nur in den Badezimmern ist meist kaum etwas von der Festtagsstimmung zu spüren. Ein Unding! Denn schon mit wenigen Handgriffen erstrahlt auch die heimische Wellness-Oase im weihnachtlichen Flair.

Zum Kaufen und Selbermachen

Wenn ich von Weihnachtsflair im Badezimmer spreche, meine ich nicht die kitschigen Toilettenbezüge mit Weihnachtsmann- oder Rentiermotiv. Ebenso wenig die nach Bratapfel duftende Toilettenpapier-Edition. Aber das Stichwort Duft trifft es.

Erst kürzlich hatte ich über die wohltuende Wirkung von Bade-Ölen und deren facettenreicher Sortenvielfalt berichtet, die sich in Drogerien und Parfümerien finden lässt – zu dieser Jahreszeit eben auch viele weihnachtlich angehauchte Sorten.

Weihnachtlichen Bade-Öle lassen sich übrigens ganz unkompliziert zu Hause herstellen. Als Basis einfach ein farbiges Pflanzenöl – z.B. Avocado- oder Sanddorn-Öl – wählen und es mit einem Emulgator sowie einem Parfüm-Öl nach Wahl vermischen. Die Aromen Weihrauch, Orange oder Zimt passen besonders gut zur Weihnachtszeit. Glitzerpartikel in Gold oder Silber sorgen schließlich für die Extraportion Festtagsglamour. Abgefüllt in hübsche Glasflakons sind solche Öle absolute Hingucker und eignen sich zudem hervorragend als Geschenk.

Weihnachtsdeko zum Entspannen

Auch Badekugeln sind eine tolle Möglichkeit, das Badezimmer weihnachtlich zu veredeln. Drapiert in einer schönen Schale setzen sie nicht nur optische Akzente, sondern verströmen schon vor dem Einwerfen ins Badewasser einen lieblichen Duft. Kauf oder Kunst – auch hier ist beides möglich. Getrocknete Orangenstückchen, Schokoraspeln oder Zuckerperlen sorgen für die Extraportion Weihnachtsfeeling.

Nicht zu vergessen sind Kerzen. Ein absoluter Klassiker, wenn es darum geht, mit einfachsten Mitteln eine stimmungsvolle Atmosphäre zu schaffen. Für die besinnliche Adventszeit genau das Richtige.                               

Es bedarf wirklich nicht viel, um den momentan allgegenwärtigen Weihnachtszauber auch ins Badezimmer zu tragen. Und ganz nebenbei dient diese Art von Deko nicht nur der optischen Gestaltung. Wie häufig habe ich mich zwischen Arbeit, Besuch der Schwiegereltern und dem nächsten Geschenke-Marathon nach einem Moment der Entspannung gesehnt – und diesen bei Kerzenschein in einem Bad mit wohlduftenden Zusätzen gefunden.

Ausgezeichnete Bäderwelten