Neues Jahr, neue Zuschüsse – Bundesministerium bewilligt neue Fördergelder

Veröffentlicht am 08.Januar 2020 /

Auch in diesem Jahr dürfen sich private Eigentümer und Mieter über attraktive Zuschüsse freuen

Geht es an die Sanierung des Badezimmers, stellen Fördermittel eine stets gern gesehene Finanzspritze dar. Mit ihrem Förderprogramm 455B „Altersgerechtes Wohnen“ unterstützt die Bundesregierung (Um-)Bauvorhaben, die eine Barrierereduzierung des Wohnraums vorsehen. Weil die Fördergelder jedoch jedes Jahr aufs Neue genehmigt werden müssen, warteten auch dieses Mal viele (zukünftige) Eigenheimbesitzer gespannt auf die Entscheidung des Innenministeriums.

 

Fördergelder werden aufgestockt

Die gute Nachricht: Auch 2020 werden altersgerechte Modernisierungsmaßnahmen von staatlicher Seite gefördert. Noch besser: Die Fördergelder wurden von den üblichen 75 Millionen Euro in diesem Jahr sogar auf 100 Millionen Euro aufgestockt. Ob Badezimmer oder andere Wohnbereiche – wer sein Haus saniert, darf sich also über finanzielle Unterstützung freuen.

Pro Wohneinheit können bis zu 6.250 Euro beantragt werden. Ein bestimmtestes Mindestalter müssen die aktuellen Bewohner dabei nicht vorweisen. Wichtig ist nur, dass die bezuschussten Umbaumaßnahmen, Barrieren in den eigenen vier Wänden reduzieren und den Wohnkomfort erhöhen. Bei einer Badsanierung gilt dies beispielsweise für begehbare Duschen oder unterfahrbare Waschtische.

 

ELEMENTS berät Sie gerne

Ab sofort können private Eigentümer sowie Mieter die Zuschüsse für die jeweiligen Modernisierungsvorhaben im KfW-Zuschussportal beantragen. Ebenso darf der Kauf von bereits entsprechend umgebauter Immobilien bezuschusst werden.

Gerne beraten wir Sie hierzu auch im Rahmen Ihrer Badplanung in einer unserer über 250 Badausstellungen. Weitere Informationen zu verschiedenen Fördermöglichkeiten finden Sie auch auf unserer Webseite.

Mehr zu Fördermitteln

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Ausgezeichnete Bäderwelten