Waschmaschine im Bad – clever versteckt

von Olga Bogdanowski
Veröffentlicht am 16.Mai 2019 /

Seit Jahrzehnten gehört die Waschmaschine zum festen Bestandteil eines jeden Haushalts. Im Gegensatz zu vielen anderen Haushaltsgeräten hat sich ihr Aussehen jedoch seitdem kaum verändert. Zwar gibt es mittlerweile auch einige Ausnahmen. Größtenteils präsentieren sich die Waschmaschinen aber nach wie vor als „Weiße Ware“ von einst – praktisch, aber nicht wirklich ästhetisch. Nicht selten finden sie ihren Platz ohnehin im Keller oder dem sogenannten Hauswirtschaftsraum.

Aus Platzgründen erfolgt die Unterbringung der Waschmaschine aber auch immer wieder im eigenen Badezimmer. Doch was kann man tun, damit diese neben der modernen stylischen Einrichtung nicht wie ein Fremdkörper wirkt?

 

Schranksysteme und Vorhänge

Die einfachste und zudem eine sehr elegante Lösung zum „Verstecken“ einer Waschmaschine – gleiches gilt übrigens auch für den Wäschetrockner – stellen Schranksysteme dar. Leider bieten aktuell nur sehr wenige Hersteller entsprechende Badmöbelschränke an. Eine gute Alternative stellen Küchenschränke sowie maßgefertigte Lösungen dar. Diese punkten nicht nur mit maximalem Gestaltungsspielraum, sondern schaffen auch zusätzlichen Stauraum für Waschmittel und Co.

Ähnlich wie bei einer Küchenzeile lässt sich die Waschmaschine auch unterhalb der Waschtischplatte integrieren. In Kombination mit einer Schiebetür oder Stange und Vorhang ist die Waschmaschine schnell versteckt. Und ebenso schnell wieder für den nächsten Einsatz bereit.  

Anstelle eines Vorhangs kann die Stange auch als Halterung für Handtücher genutzt werden. Diese verdecken die Waschmaschine ebenfalls, sind zugleich in unmittelbarer Nähe zum Waschbecken und können hervorragend ganzflächig trocken.

 

Die Waschmaschine verschönern

Soll die Waschmaschine nicht versteckt, sondern lediglich verschönert werden, erweist sich Klebefolie als altbewährtes Mittel. In Sekundenschnelle lässt sich der langweilige Look auf dieses Weise aufpeppen und macht die Waschmaschine zum absoluten Hingucker. Und das Beste: das individuelle Design der Waschmaschine kann jederzeit neu angepasst werden – schnell, preiswert und unkompliziert.

Alternativ lassen sich auch passend zum Badezimmer-Design ausgewählte Stoffe über Metallrahmen spannen, die den Seitenflächen der Waschmaschine entsprechen. An der Waschmaschine selbst wird ein Magnetklebeband befestigt, sodass die Stoffwände jederzeit problemlos angebracht und wieder abgenommen werden können.

Weitere Möglichkeiten, die Waschmaschine – oder eben auch den Trockner – elegant im Badezimmer einzubetten, finden die Mitarbeiter der ELEMENTS-Ausstellungen.

Ausgezeichnete Bäderwelten