Covid-19-Information: Wir sind auch in dieser Zeit für Sie da. Um zu erfahren, in welchem Rahmen Ihnen die ELEMENTS-Ausstellung in Ihrer Nähe zur Verfügung steht, kontaktieren Sie gerne unser Customer Care Center unter +49 421 408 93350

Trends 2020: das Bad im neuen Jahrzehnt

von Olga Bogdanowski
Veröffentlicht am 31.Januar 2020 / Produkte & Design · Bad · Einrichtungsideen

Neues Bad geplant? Setzen Sie auf Trends, die auch noch in zehn Jahren angesagt sein werden

Wenn man mich fragt, lassen sich in Sachen Trends zwei Kategorien ausmachen: Zum Einen jene Modeerscheinen, die sich zwar über einen bestimmten Zeitraum sehr großer Beliebtheit erfreuen dürfen, im Nachhinein jedoch nur für Kopfschütteln und beschämende Blicke sorgen. Die andere Gruppe umfasst hingegen all die Trends, die sich langfristig etablieren können und zu echten Evergreens werden.

Auch im Bereich der Badgestaltung werden wir jedes Jahr aufs Neue mit zahlreichen Trends konfrontiert. So auch 2020. Diese fünf werden Ihnen sicherlich auch noch in zehn Jahren gefallen.

 

Badgestaltung für eine bessere Umwelt

Klimaschutz gehört zweifelsfrei zu den aktuellsten Themen unserer Zeit. Umweltschonende Produkte im Badezimmer sind daher nicht bloß ein Trend, sondern vielmehr eine Notwendigkeit. Angesagt ist also all das, was dabei hilft, Energie und andere Rohstoffe zu einzusparen. Hierzu zählen sparsame Armaturen und Duschbrausen ebenso wie moderne, energieeffiziente Heizkörper. Auch WC-Spar-Spülungen und LED-Leuchten stehen hoch im Kurs.

Fließendes Wasser nur wenn es gebraucht wird - berührungslose Armaturen machen es möglich

Wer darüber hinaus Ressourcen einsparen möchte, sollte in Badkeramik mit speziell veredelten Oberflächen investieren. Diese erleichtern die Reinigung und garantieren dadurch einen geringeren Wasser- sowie Putzmittelverbrauch.

Mehr zu Nachhaltigkeit im Bad

 

Für mehr Farbtupfer im Alltag

Obwohl die Allrounder Weiß, Creme und Grau nach wie vor sehr beliebt sind, wächst gleichzeitig auch der Wunsch nach mehr Farbe im Badezimmer. Dabei geht es aber weniger darum, den gesamten Raum in einen bestimmten Farbton zu hüllen. Stattdessen setzt man auf einzelne, ausgesuchte Akzente und verleiht dem Bad damit einen ganz besonderen Charakter. Und weil auch immer mehr Hersteller den Farbtrend erkannt haben, finden Sie mittlerweile eine große Auswahl bunter Badmöbel, farbiger Waschtische sowie kolorierter Armaturen.

Bringen Sie Farbe in Ihr Bad: z.B. ein strahlendes Blau

Übrigens: Als „Pantone Color of the Year” wude in diesem Jahr „Classic Blue“ gewählt. Ein Farbton, der sich auch bestens für das Badezimmer eignet, da er eine beruhigende Wirkung hat und perfekt mit dem Element Wasser harmoniert.

Jetzt bunte Badideen entdecken

 

Formstark und pflegeleicht

Schon in den vergangenen Jahren wurde Mineralguss als erstklassiger Werkstoff gefeiert. In der Herstellung leicht formbar und dennoch äußerst stabil ist Mineralguss die perfekte Wahl für individuelles Design. Besonders mit Waschschalen und freistehenden Badewannen aus Mineralguss heben Sie Ihre Badeinrichtung auf eine ganz neue Ebene.

Mineralguss ist wie gemacht für außergewöhnliche Formen

Außerdem zeichnet sich Mineralguss durch eine porenfreie Oberfläche aus, was den Reinigungsaufwand enorm reduziert. Und sollte mal etwas kaputt gehen: Kaum ein anderer Werkstoff lässt sich so einfach auch im Nachhinein bearbeiten und ausbessern.

Alle Vorteile von Mineralguss auf einen Blick

 

Die Extraportion Komfort

Seien wir doch mal ehrlich: Der Mensch ist bequem. Entsprechend groß ist der Wunsch nach Komfort in den eigenen vier Wänden. Das Badezimmer eingeschlossen. So bleibt auch Barrierefreiheit in diesem Jahr ein absolutes Trendthema. Besonders großer Beliebtheit erfreuen sich dabei weiterhin die sogenannten Walk-In-Duschen. Denn sie gestalten nicht nur den Ein- und Ausstieg komfortabler, sondern wirken im Raum besonders großzügig. Im Kommen ist außerdem das Dusch-WC. Hinzu kommen diverse Smart-Home-Lösungen wie beispielsweise selbststeuernde Thermostate oder ausgeklügelte Lichtkonzepte. Und apropos Lichtkonzept: Eine gute Beleuchtung trägt ebenfalls enorm zum Wohlbefinden und einem höheren Wohnkomfort bei.

Gekonnt kombinieren Walk-In-Duschen maximalen Komfort mit einem Höchstmaß an Ästhetik

Weil Komfort gleichermaßen weniger Aufwand bedeutet, sollten Sie zudem auf Sanitärprodukte mit speziell veredelten Oberflächen setzen – so wird das Putzen zum Kinderspiel. Ein weiterer Tipp: Schaffen Sie Sitzgelegenheiten. Denn diese sorgen nicht nur für mehr Bequemlichkeit, sondern verleihen dem Bad auch einen wohnlicheren Charakter.

So machen Sie Ihr Bad barrierefrei

 

Das Bad erstrahlen lassen

LED-Beleuchtung fürs Badezimmer ist an sich nicht neu. Doch in diesem Jahr geht der Trend über die herkömmlichen Deckenstrahler hinaus. Mit smarten Lichtkonzepten heißt es nun, einzelne Bereiche in Szene zu setzen oder dank besonderer Effekte den gesamten Raum der gewünschten Stimmung anzupassen. So kann man beispielsweise immer wieder aufs Neue entscheiden, ob man das Bad zum Entspannen oder Wachwerden nutzen möchte.

Beleuchtete Badmöbel sieht nicht nur extrem schick aus, sondern erweist sich auch als besonders praktisch

Clever positioniert erleichtern LED-Lichter auch Komfort und Sicherheit im Bad. Als Beispiele sind hier unter anderem die Beleuchtungskonzepte für Badmöbel zu nennen, die maximale Übersicht in Schubladen und Regalen gewährleisten. Als nicht weniger praktisch erweisen sich WCs mit integrierter Beleuchtung, die wie ein kleines Nachtlicht für mehr Sicherheit im Dunkeln sorgen.

Das richtige Licht im Bad

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Ausgezeichnete Bäderwelten