COVID-19: Aktuelle Informationen

ELEMENTS zeigt Bein – schöne, stehende Badmöbel für Ihr Badezimmer

von Olga Bogdanowski
Veröffentlicht am 10.Juli 2018 / News

Nach wie vor haben stehende Badmöbel ihren ganz eigenen Charme.

Seit gut drei Wochen begleitet uns nun die Fußball-WM in Russland. Heute und morgen kämpfen die vier verbliebenen Mannschaften um den Einzug ins Finale. Das deutsche Team schied bereits in der Vorrunde aus und blieb somit hinter allen Erwartungen zurück. Eine herbe Enttäuschung, die sicherlich noch lange an dem Selbstbewusstsein des ein oder anderen Spielers nagen wird. Ob sie wieder auf die Beine kommen, bleibt abzuwarten.

Apropos Beine: Kein anderes Körperteil steht bei der WM dermaßen im Fokus. Aber nicht nur auf dem Fußballplatz spielen Beine eine tragende Rolle. Richtig inszeniert können sie auch im heimischen Badezimmer zu absoluten Hauptdarstellern werden.

 

Beine für jeden Geschmack – eine kleine Übersicht

 Ob Toilette oder Waschtischunterschrank – wandhängende Modelle sind in deutschen Badezimmern längst auf dem Vormarsch, ihre stehenden Pendants hingegen immer seltener anzutreffen. Zu Unrecht. Denn gerade Badmöbel versprühen – auf eigenen Beinen stehend – einen ganz besonderen Charme. Dabei scheinen den gestalterischen Möglichkeiten kaum Grenzen gesetzt zu sein. Ob Holz oder Edelstahl, kompakt oder filigran, geradlinig oder verschnörkelt – schon lange sind Badmöbelbeine nicht einzig auf ihre Funktion beschränkt. Vier Varianten im Überblick:

 

Cape Cod von Duravit

Cape Cod ist eine Halbinsel im US-Bundesstaat Massachusetts und begeistert mit kilometerlangen Sandstränden, kristallklarem Wasser sowie ungezähmter Natur. Inspiriert durch diese einzigartige Landschaft ist auch der gleichnamige Waschtisch von Duravit entstanden. Stilprägend ist dabei die perfekte Symbiose aus Material und Formgebung. Massive, rustikale Holzplatten treffen auf moderne Chrombeine. Für höchste Individualität wird das Materialensemble durch eine feine Porzellanschale, die in drei formalen Ausprägungen erhältlich ist.

 

Dama von Artelinea

Es lebe die Vielfalt. So präsentiert sich der Waschtisch Dama von Artelinea als gläserner Monoblock, der zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten erlaubt. Nach Belieben lassen sich Schubladen oder frei positionierbares Zubehör einbauen. Die im puristischen Scandinavian-Chic gestalteten Beine sind ebenfalls in verschiedenen Farbausführungen erhältlich und können auf Wunsch auch komplett weggelassen werden. Schlichtes, aber doch herausstechendes Design – für einen Hauch Extravaganz in Ihrem Badezimmer.

 

Luv von Duravit

Bei Luv von Duravit trifft nordischer Purismus auf zeitlose Eleganz. Kennzeichnend sind dabei die präzisen und klaren Formen. Eine weitere Besonderheit sind die höhenverstellbaren Beine des Waschtischunterschranks, sodass sich die Stehhöhe individuell anpassen lässt. Individuell wählbar sind außerdem die dazugehörigen Konsolenplatten und Waschschalen. Je nach Bedarf lässt sich der Schrank wahlweise mit einer oder zwei Schubladen ausstatten. Somit überzeugt Luv auch mit ausreichend Stauraum, ohne dabei seine Leichtigkeit zu verlieren.

 

Coco von Burgbad

Der Burgbad Waschtischunterschrank Coco setzt voll auf den Industrial-Chic. Entsprechend sind die u-förmigen Beine aus robustem Metall gefertigt. Dem harmonischen Zusammenspiel der einzelnen Komponenten tut der Material-Mix jedoch keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil: Als wären sie aus einem Guss verschmelzen hier Waschtisch, Korpus und Fußgestell zu einer filigranen Einheit. Durch die Kombination aus sanfter Tip-On- und Soft-Close-Technik kann der Waschtischunterschrank auch mit praktischen Vorzügen punkten.

 

Sie suchen nach passenden Badmöbeln? In unseren ELEMENTS Ausstellungen finden Sie eine große Auswahl attraktiver Lösungen.

Zur Ausstellungssuche

Ausgezeichnete Bäderwelten