1 2

Aller guten Dinge sind drei – das dachte sich auch die Familie eines Hamburger Vororts und ließ sich bei ELEMENTS Barsbüttel nicht nur ihr Hauptbadezimmer, sondern im gleichen Zug auch das Kinderbad sowie ein Gäste-WC neu planen. Bis dahin präsentierten sich die Räume allesamt im stilechten 90er-Jahre-Chic mit weiß-bläulich marmorierten Fliesen sowie passenden Bordüren. Damals total angesagt, wirkt dieses Gestaltungskonzept aus heutiger Sicht eher unruhig. Der Wunsch nach einem stimmigen, harmonischen Gesamtbild stand daher ganz oben auf der Liste der Hauseigentümer. Dies sollte in allen drei Räumen mit einer Kombination aus sandsteinfarbenen Fliesen sowie weiß verputzten Wänden erzeugt werden. Passend dazu ein Bodenbelag in moderner Holz-Optik, der für ein wohnlicheres Ambiente sorgt.

 

Maßgeschneidert und in Szene gesetzt

Mit knapp 16 Quadratmetern bietet das Elternbad – trotz Dachschräge – genug Platz, um alle Ansprüche an die neue Wellness-Oase zu verwirklichen. Hierzu zählt auch die ovalförmige Kaldewei-Badewanne, die diagonal zur Ecke unterhalb der Dachschräge positioniert wurde. Eingefasst von einer extrabreiten Hexagon-Schürze ragt sie – wie auf einem Podest – in den Raum hinein. Eine LED-Leiste am Boden setzt die Badewanne dabei zusätzlich in Szene.

Ein weiteres Highlight ist zweifelsfrei die Dusche. Maßgeschneidert und auf die persönliche Raumsituation angepasst ist diese nicht nur ein echtes Unikat, sondern auch ein absoluter Blickfang. Besonders clever: Um den Platz unter der Dachschräge bestmöglich auszunutzen, wurde eine Sitzbank in die Duschbank integriert. Eine große Regendusche von Hansa macht das Duschvergnügen perfekt.

Geräumige Dusche, schicke Badewanne, großer Waschplatz – dieses Badezimmer lässt keine Wünsche offen

An der gegenüberliegenden Wand wurde der Bette-Waschtisch positioniert. Ein passender Unterschrank mit vier geräumigen Schubkästen sowie ein großer, rundum beleuchteter Spiegel komplettieren den Waschplatz. Direkt daneben befindet sich die Toilette. Besonders raffiniert: Dank eines cleveren Wandelements lässt sich die WC-Bürste diskret hinter der Wand verstecken.

 

Auch Kinderbad und Gäste-WC erstrahlen im neuen Look

An den Stil des Hauptbadezimmers angelehnt, wurde auch das Bad der Sprösslinge gestaltet. Rund sechs Quadratmeter stehen dem Familiennachwuchs zur Verfügung. Ausgestattet mit einer großflächigen Dusche, Waschtisch und Unterschrank sowie einem WC bietet es darüber hinaus alles, was ein voll funktionsfähiges Bad benötigt.

Auch der Nachwuchs ist in Sachen Badezimmer bestens ausgestattet

Abgerundet wird der Badezimmer-Dreierpack vom Gäste-WC. Trotz der geringen Raumgröße von etwa 2,5 Quadratmetern ist es ein echtes Schmuckstück geworden. Hierfür sorgt vor allem der stilvoll gestaltete Waschplatz mit filigraner Aufsatzschale sowie hölzerner Konsolenplatte, die Platz für ausgewählte Deko-Elemente bietet. Der große beleuchtete Spiegel lässt den Raum wiederum größer und heller erscheinen. Das Dusch-WC von Geberit verspricht eine Extraportion Komfort. Und schließlich wurde die WC-Bürste auch hier raffiniert in der Wand versteckt.

Vorher / Nachher

Verbaute Marken

Finden Sie jetzt Ihr Traumbad

zur Ausstellungssuche

Experten-Tipp

Nicht immer sind Dachschrägen ein Nachteil. Mit kreativen Lösungen lässt sich dieser Raum sogar sehr clever nutzen und sorgt damit für einen einzigartigen Charakter.

Ausgezeichnete Bäderwelten