Dunkle Holzoberflächen, Mosaikfliesen und Leinwanddrucke im Feng-Shui-Look: Das Badezimmer der vierköpfigen Familie aus einem Bremer Vorort wirkte durch seinen Stil-Mix sehr unruhig. Abschalten und Energie tanken – kaum vorstellbar. Mit dem Wunsch nach einer echten Wellness-Oase suchten die Eigentümer die ELEMENTS-Ausstellung Stuhr auf. 

Schnell wurde im Beratungsgespräch klar, dass der Raum mit seinen zwölf Quadratmetern und der spannenden Architektur – trotz Dachschräge – beste Voraussetzungen bietet, um den persönlichen Badtraum zu verwirklichen.

 

Ziel: Maximale Wohlfühl-Atmosphäre

Um das neue Bad in einem einheitlichen, harmonischen Gesamtbild erstrahlen zu lassen, wurde bei der Farbgestaltung auf einen Mix aus ruhigen Naturtönen und strahlendem Weiß gesetzt. Besonders durch das Weißstreichen der hölzernen Dachbalken gewinnt der Raum optisch an Höhe. Ein zusätzliches Fenster in der Dachschräge lässt ihn hell und freundlich erscheinen.

Für maximale Wohlfühl-Atmosphäre ist aber nicht nur die Wahl von Wandfarbe und Bodenfliesen entscheidend, sondern vor allem die der Badausstattung. Und diese kann sich hier mehr als sehen lassen.

Wie auf einer Bühne inszeniert sich die freistehende Badewanne und avanciert zum echten Hingucker

Design-Produkte der Extraklasse

Absoluter Blickfang des neuen Badezimmers ist zweifelsfrei die freistehende Badewanne von Aquadesign, die beim Betreten des Raums sofort ins Auge springt. Ihr edles Design wird vor allem durch die weich fließende Kantenführung gekennzeichnet, welche hervorragend mit der tropfenförmigen Standarmatur von Gessi harmoniert.

Gleich daneben – zwischen zwei Wandnischen – befindet sich die großzügig geschnittene Walk-In-Dusche mit XXL-Regenbrause von Nikles.

Als weiteres Highlight erweist sich die Inda Waschtischanlage – bestehend aus zwei Aufsatzschalen, einem geräumigen Unterschrank sowie zwei Wandspiegeln. Besonders schön ist hierbei das Spiel mit der runden Form. Die beiden Goccia Armaturen aus dem Hause Gessi ergänzen den stilvollen Waschplatz.

Für zusätzlichen Stauraum sorgt ein weiterer Badschrank mit insgesamt vier Schubkästen. Ein Duravit Wand-WC der Linie „ME by Starck“ und ein glänzend polierter Badheizkörper von Cordivari vollenden den Traum vom neuen Bad und lassen die Erinnerungen an das chaotische Familienbad von Tag zu Tag immer mehr erblassen.

Vorher / Nachher

Verbaute Marken

Finden Sie jetzt Ihr Traumbad

zur Ausstellungssuche

Experten-Tipp

Damit aus dem Badezimmer ein echtes Wellness-Paradies wird, sollten Sie auf ruhige, harmonische Farbkonzepte und ausreichend Stauraum achten.

Ausgezeichnete Bäderwelten