Mit dem Kauf ihres Häuschens erfüllte sich das Ehepaar aus dem niederbayerischen Abensberg den lang ersehnten Traum vom Eigenheim. Großes Dachgeschossbad inklusive. Und obwohl sich dieses in einem noch sehr soliden Zustand präsentierte, entschieden sich die neuen Besitzer – im Zuge der ohnehin geplanten Hausrenovierung – es neu zu gestalten. Dabei sollte die Raumaufteilung beibehalten werden, die Einrichtung jedoch ein Make-Over erfahren.

 

Dank Live-Erlebnis zum Wunschbad

Bei ELEMENTS Regenstauf konnte das Paar eine Vielzahl an Top-Produkten live erleben und somit ein Gefühl für die eigenen Wünsche und Vorlieben entwickeln. Auf Basis dieser neuen Impressionen wurde im Beratungsgespräch ein stimmiges Konzept entwickelt. Dieses sah vor, die diagonal verlegten Bodenfliesen mit orangener Bordüre durch dunkle Rechteckfliesen zu ersetzen, die auch für die Verkleidung der Waschtisch- und WC-Konsole genutzt wurden. Konträr hierzu zeigen sich die Fliesen an Badewanne und Duschbereich in einem hellen Sandton. Die übrigen Wände wurden weiß verputzt.

 

Alt und Neu im harmonischen Zusammenspiel

Anstelle des mehrteiligen Badmöbel-Sets wählten die Hausherren einen geräumigen Schubladenschrank, auf dem zwei ovalförmige, aus Mineralguss gefertigte Waschschalen von Vigour individual platziert wurden. Die beiden Wandauslauf-Armaturen von Gessi und ein maßgeschneiderter Spiegel mit separater Lichtleiste komplettieren den Waschplatz. Das WC an der gegenüberliegenden Seite wurde durch ein wandhängendes Tiefspül-WC von Ideal Standard ersetzt, welches dank einer halbhohen Mauer vom Duschbereich abgetrennt. Der Clou: Ausgestattet mit zwei Einlegeböden fungiert sie als zusätzliche Ablagefläche. Aufgrund des einwandfreien Zustands blieb die Badewanne des alten Badezimmers erhalten. Lediglich Wanneneinlauf und Handbrause wurden ausgetauscht. Auch hier fiel die Wahl auf die Modelle aus dem Hause Gessi.

 

Spa-Feeling statt Schwimmbad-Flair

Als ganz besonderer Hingucker des umgestalteten Badezimmers präsentiert sich die Dusche. Viel Platz bot zwar auch bereits die alte Variante, erinnerte mit ihrer Glasstein-Abtrennung jedoch stark an ein öffentliches Schwimmbad. Die neue Walk-In-Dusche mit XXL-Regenbrause von Nikles und einer eingemauerten Bank überzeugt zeigt sich hingegen besonders edel und komfortabel. Dezente LED-Spots komplettieren den neuen Look des Badezimmers.

Der Plan der Besitzer ist aufgegangen. Ihr Bad wurde nicht nur modernisiert, sondern hat – durch die Berücksichtigung aller Wünsche und Anforderungen – auch eine persönliche Note erhalten.

Vorher / Nachher

Finden Sie jetzt Ihr Traumbad

zur Ausstellungssuche

Experten-Tipp

Sollten Bestandteile des alten Badezimmers noch gut erhalten sein, lassen sie sich auch wunderbar ins neue Konzept integrieren.

Ausgezeichnete Bäderwelten