COVID-19: Aktuelle Informationen

Mut zur Lücke – Wandnischen im Badezimmer

von Olga Bogdanowski
Veröffentlicht am 08.Mai 2018 / Bad

Nischen dienen nicht nur als praktische Ablagefläche, sondern setzen auch stylische Akzente in Ihrem Badezimmer.

Der Trend ist unübersehbar. Bei der Neugestaltung ihres Badezimmers lassen immer mehr Hausbesitzer Wandnischen einbauen. Eine geniale Idee – wie ich finde. Denn Nischen überzeugen nicht nur in gestalterischer Hinsicht. Sie punkten auch mit vielen praktischen Vorteilen. Der Raum wirkt viel klarer. Nichts ragt mehr unnötig heraus oder steht im Weg herum. Nischen schaffen Stauraum, ohne wertvollen Platz zu opfern – gerade für kleine Bäder eine hervorragende Lösung.

Für schnelles und schmerzfreies Putzen

Und wo können Nischen eingebaut werden? Eigentlich überall. Besonders verbreitet ist – als Abstellfläche für Shampoo, Duschgel und Co. – die Nische in der Dusche. Kein Vergleich zu den sperrigen Ablagekörben aus Edelstahl. Nicht nur, dass diese Dinger optisch nicht gerade ein Highlight sind. Auch den wöchentlichen Badezimmerputz erschweren sie erheblich. Das mühsame Abreiben der einzelnen Metallstäbe kostet mich nicht nur viel Zeit, sondern darüber hinaus eine Menge Nerven. Nicht selten kommt zudem der ein oder andere blaue Fleck hinzu. Denn schmerzhafte Zusammenstöße mit den abstehenden Ecken und Kanten sind bei mir quasi vorprogrammiert. Mit der Nische bleiben Putzfrust und Blessuren hingegen erspart. Einfach auswischen – fertig.

Mehr Ordnung garantiert

Natürlich müssen auch in Badewannennähe Pflegeprodukte platziert sein. Bisher türmen sich diese bei mir auf dem Wannenrand. Verletzungen kommen dadurch zwar keine zustande. Ein wenig chaotisch wirkt das Ganze aber schon. Die Nische als praktische Ablagefläche schafft hier Abhilfe.

Auch neben der Toilette lassen sich Nischen sinnvoll nutzen. Ohne Frage – WC-Bürste und Toilettenpapier gehören zum unverzichtbaren Equipment eines jeden Badezimmers. Frei im Raum platziert werden sie aber zu lästigen Staubfängern. Warum das Zubehör also nicht einfach akkurat in der Wand verschwinden lassen? Die Nische macht’s möglich. Und über dem Waschbecken eignen sich Nischen zum wandbündigen Einbau von Spiegelschränken.

Je länger ich mich mit dem Nischen-Konzept beschäftige, desto überzeugter bin ich. Und letztlich kann so eine Nische auch zum stilvollen Drapieren von Deko-Elementen genutzt werden. Ich bin begeistert.

Ausgezeichnete Bäderwelten