Wärmepumpen

Umweltfreundlich, dezentral und wirtschaftlich – Wärmepumpen erfüllen schon heute die Ansprüche an die Energiegewinnung von morgen. Mit kleinstem Energieeinsatz erzeugen sie aus Luft, Wasser oder Bodenwärme ein Vielfaches an Wärmeenergie für Heizung, Klimaanlage oder Warmwasseraufbereitung. ELEMENTS stellt Ihnen innovative Wärmepumpen vor, mit denen Sie Ihre ganz persönliche Energiewende vorantreiben.

Die Welt steht im Wandel

Fließendes Wasser unter der Dusche, eine warme Heizung und bei Durst schnell den Wasserhahn angemacht: Schon lange sind warmes Wasser und eine angenehme Raumtemperatur bei uns kein sonderlicher Luxus mehr, sondern Normalität und Must-haves. Sie bringen uns den gewünschten Komfort direkt nach Hause und ins eigene Heim. Dabei haben wir die Energiequellen für unser Wohlgefühl zu lange Zeit als selbstverständlich betrachtet. Die zumeist dafür verwendeten fossilen Brennstoffe werden knapp – und tun unserer Umwelt leider gar nicht gut. Es wird also höchste Zeit, über Alternativen nachzudenken, die nicht nur das Wohlbefinden unserer Umwelt steigern, sondern auch uns selber viele weitere Vorteile bringen.

 

Heute schon an morgen denken

Über einen sehr langen Zeitraum haben wir auf die fossilen Brennstoffe Öl und Gas zurückgegriffen, um den Luxus von fließendem Warmwasser genießen zu können. Die Rückstände dieser Verbrennung belasten als klimaschädliche CO2-Emissionen jedoch stark unsere Umwelt - und das langfristig, für mehrere Generationen. Wenn man auf fossile Brennstoffe verzichten möchte, sind regenerative Energien das Stichwort und, um genau zu sein, die Energieversorgung der Zukunft. Denn was gibt es raffinierteres, als die eigene Umwelt selbst zur Hilfe zu nehmen und die Kraft der Natur in Energie für Ihr Zuhause umzuwandeln. Erneuerbare Energiequellen wie Luft, Wasser und Erdwärme sind die idealen Helfer, um Ihr Heim mit Heizung und Trinkwasser zu versorgen. Intelligent ausgeklügelte Wärmepumpen leisten dabei ganze Arbeit und bringen regenerative Energien geschickt in Ihr Haus – für einen bewussten Umgang mit der Umwelt.

 

Raffinierte Wärmequellen

Dank fortschrittlicher Technologien schaffen Wärmepumpen das unglaubliche Wunder, Ihr Zuhause mit Heizung, Wasser und Kühlung zu versorgen - nachhaltig und umweltfreundlich, zuverlässig und komfortabel. Zusätzliches Highlight: Sie reduzieren außerdem unseren Energieverbrauch und somit auch die langfristigen Nebenkosten - und sind so eine geniale Entlastung des Geldbeutels. Wärmepumpen eignen sich besonders gut, wenn Sie Ihre Heizung modernisieren oder sich eine neue Heizung anschaffen wollen und der Umwelt dazu noch etwas Gutes tun möchten. Mit dieser cleveren Wärmequelle schaffen Sie ein Wohnklima, das exakt Ihren Bedürfnissen entspricht.

 

Die schlaue Art zu heizen

Für die optimale Energieversorgung stehen unterschiedliche Arten von Wärmepumpen zur Verfügung: Luft-Wasser-Wärmepumpen verwandeln unsere Luft in Wärmeenergie - intelligent und effizient. Dabei konzentriert sich die eine Variante auf wertvolles Trinkwasser, die andere wandelt Wasser in Heizenergie oder mithilfe eines Kältemittels in kühle Luft für die Klimaanlage um. Wasser-Wasser- und Sole-Wasser-Wärmepumpen hingegen verwenden auf kluge Weise die Erdwärme aus dem Untergrund, um Ihr Haus mit Heizkraft zu versorgen. Für ein zusätzliches Plus an Nachhaltigkeit lassen sich viele Wärmepumpen auch wunderbar mit Photovoltaik-Anlagen kombinieren. Das Nachrüsten umweltfreundlicher Energien kann dabei erstaunlich einfach sein, häufig lassen sich Gebäude schon ohne vollständige Kernsanierung oder wochenlangen Baustellbetrieb nachhaltig verbessern.

 

Ein warmes Lüftchen

Es klingt so simpel - und das ist es auch. Heizen Sie Ihr Haus einfach mit Luft! Denn von ihr schwebt um uns genügend herum. Im Vergleich zu fossilen Brennstoffen gibt es mehr als genug Luft; und das als Rohstoff auch noch kostenfrei. Außerdem erhält die Luft schließlich auch uns am Leben, warum sollte sie also nicht auch in der Lage sein, unser Heim mit ihrer wertvollen Energie zu erwärmen? Technisch ausgereifte Luft-Wasser-Wärmepumpen machen es möglich, Haus und Trinkwasser mit dieser regenerativen Kraft zu versorgen. Dafür nehmen die Wärmepumpen die Außenluft auf und übergeben sie an das Heizsystem des Hauses. Dank technischer Fortschritte funktionieren hochwertige Luft-Wasser-Wärmepumpen mittlerweile auf höchstem Niveau und wartungsfrei. Sie liefern also hervorragende Dienste – jahrein und jahraus.

Für verschiedene Ansprüche und Gegebenheiten gibt es zwei Arten von Luft-Wasser-Wärmepumpen: Einmal die Trinkwasser-Wärmepumpen, welche, wie ihr Name bereits sagt, für uns das kostbare Trinkwasser erwärmen. Die Wasser-Wärmepumpen hingegen wärmen das Wasser zum Heizen auf oder kühlen es mithilfe eines speziellen Kältemittels für die Klimaanlage ab.

 

Sauber und clever

Trinkwasser-Wärmepumpen gewinnen ihre Energie aus der Luft. Ihre benötigte Kraft holen sie sich dank Wärmetauscher aus der Umgebungs- oder Raumluft und bieten so die ideale Möglichkeit, die Warmwasserbereitung vom Heizsystem zu trennen. Dank innovativer Technik verursachen diese Wärmepumpen nahezu keine Kosten für Energieträger und sind so besonders wirtschaftlich. Vor allem in der warmen Jahreszeit sind weitere Träger nicht nötig: Wenn die Heizung im Frühjahr und Sommer ausgeschaltet bleiben soll, ist die Temperatur des Trinkwassers davon nicht betroffen. Für warmes Wasser das ganze Jahr über - zum Energiekosten-Nulltarif.

 

Warm oder kalt, wie Sie wünschen

Im Unterschied zu den Trinkwasser-Wärmepumpen wandeln Wasser-Wärmepumpen die Luft in Wärme oder Kälte für die Heizung oder die Klimaanlage um. Aber ganz wie bei der ersten Variante wird auch hier die Luft als Energiequelle verwendet. Die Energiebilanz ist dabei herausragend. Moderne Wärmepumpen verfügen oft über effiziente Wärmetauscher, die bei Bedarf auch kühlen können. So bleiben die Wärmepumpen stets variabel und können gleich mehrere Wünsche erfüllen.

 

Wohlbefinden und Wärme liegen hier so nah beieinander

Statt aus der Luft greifen Sole-Wasser- und Wasser-Wasser-Pumpen auf die Wärme direkt aus dem Erdreich zurück. Denn die Sonne ist unsere größte Wärmequelle und Erdwärme ist reine Sonnenenergie, die im Boden gespeichert wird. Im Frühling, wenn die ersten Sonnenstrahlen auf uns hinabgleiten, fängt diese Energie an, sich im Erdboden zu sammeln – immer tiefer und in immer mehr Schichten, je mehr Sonne scheint. Wenn es dann in Richtung Herbst geht, ist der natürliche Energiespeicher voll genug, um ein ganzes Haus den Winter durch zu wärmen. Doch auch in kühleren Sommern wird ausreichend Wärme im Erdboden gespeichert, sodass diese Wärme Sie wohlig warm durch den Winter bringt - unabhängig von der Temperatur draußen. Dabei bleibt das Prinzip anderer Wärmepumpen erhalten. Je nach Modell wird das sich in den Schläuchen, den sogenannten Kollektoren, befindliche Wasser mit der im Boden gespeicherten Sonnenwärme aufgewärmt und anschließend nach oben in Ihre Dusche oder in die Heizung transportiert - ganz nach Belieben wohltemperiert.

 

Intelligente Wärmequellen

Wärmepumpen beliefern uns mithilfe von Luft und Erdwärme mit sauberem Trinkwasser und spenden regenerative Heizwärme. Gebäuden und Häusern verleihen Sie zudem wertsteigernde Eigenschaften und auch einen positiven Nachweis im Energieausweis haben sie zur Folge. Doch vor allem entlasten Wärmepumpen gegenüber herkömmlicher fossiler Brennstoffe unsere Umwelt - und nebenbei auch unser Portemonnaie.

Ausgezeichnete Bäderwelten